twitter-Link Xing-Link Facebook-Link YouTube-Link
Home
  Startseite Leistungen Kunden Büro Nachrichten Kontakt   Impressum Allgemeine Geschäftsbedingungen
Presse zuckerimkaffee
Nachrichten  
Carl Christian Gärtner  – der Gellertfreund kommt zu Besuch
9. November 2012


Ein Freund des bekannten Dichters Christian Fürchtegott Gellert kommt zu Besuch in das Gellert-Museum Hainichen. Carl Christian Gärtner einer der Leipziger Herausgeber der „Bremer Beiträge“ – ein Sprachrohr der sächsischen Dichterschule im 18. Jahrhundert.

Zum 300. Geburtstag widmet sich ihm zum ersten Mal eine Ausstellung vom 11.11.2012 bis 03.02.2013 im Gellert-Museum Hainichen.

 
Gellert-Museum Hainichen
Das Besondere im Wehrdigt – 12 Monate, 12 Impressionen   
7. November 2012


Von September 2011 bis August 2012 fand der Glauchauer-Fotografie-Wettbewerb „Das Besondere im Wehrdigt – Auf den Blickwinkel kommt es an“ statt. Die besten Fotografien wurden in einem Kalender abgebildet. Zu dem ältesten Stadtteil Glauchaus wurden jahreszeitliche Impressionen von Bewohnern eingefangen. Dieses Projekt entstand im Rahmen des Bund-Länder-Programms „Soziale Stadt – Investitionen im Quartier“.
Die beiden Gewinner des Wettbewerbes waren in der Kategorie Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre Marvin Zwoch und Erwachsene ab 18 Jahren Cindy Siegel.

 
Fotowettbewerb
Für Brander und Erbisdorfer oder die es einmal werden wollen   
25. Oktober 2012


Einhundert Jahre Sanierungsgeschichte der Bergstadt Brand-Erbisdorf nehmen auf mehr als 200 Seiten ihren Platz ein. Die Brand-Erbisdorfer Ortschronistin Maria Sauter stellte sich der Aufgabe nicht nur wichtige Straßen und Gebäude zu erwähnen, sondern auch über die Geschichte der Hauseigentümer, die Probleme von Großfamilien im zweiten Weltkrieg und den Bau von Wohnsiedlungen in der DDR-Zeit zu berichten. Dieses umfangreiche Werk, ist mit Schwarz-Weiß-Fotografien und Dokumentenauszügen bebildert. Die Auflage von 500 Stück erscheint ab November 2012 als Hardcover-Buch im Rathaus und Museum der ehemaligen Bergbau-Stadt.
 
Baugeschichte_Brand-Erbisdorf
BLICK.PUNKT event&marketing GmbH   
24. Oktober 2012


Die neue Internetseite unseres Partners BLICK.PUNKT event&marketing GmbH ist online. Seit 2010 zählt die Agentur zu einen unserer Partner. Wir freuen uns auf weitere schöne Projekte mit dem Dresdner Unternehmen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.blickpunkt-events.de.
 
BLICK.PUNKT Webdesign
Machs jut Berlin! – Grüß Disch Leibtsch!   
8. September 2012


Zuckerimkaffee zieht um. Ab 1. Oktober 2012 haben Schreibtisch, Stifte, Mac und Tablet einen neuen Platz in Leipzig-Lindenau gefunden. Der Stadtteil gelegen am Karl-Heine-Kanal birgt Ruhe und genügend Umbruchstimmung für kreatives Know-How. Dieses neue Potenzial wollen wir nutzen und gern unseren Kunden sowie Partnern zur Verfügung stellen.

Schöpfen Sie wie gewohnt aus unseren Angebot aus Konzeption, Design, Illustration, Fotografie und Programmierung.

 
Mediendesign Leipzig – Neue Adresse
Wanderausstellung „StädtebAUEntwicklung INNENSTADT“   
14. August 2012


Aue – die Stadt der Brücken, die Stadt des damaligen Uranbergbaus: Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums stellt die Stadt mittels einer Wanderausstellung die Städtebauliche Erneuerung der Innenstadt aus. Die Eröffnung findet am 31. August 2012 im Foyer des Rathauses statt. Zwölf Ausstellungstafeln zeigen wohin die Fördergelder geflossen sind. Eine Begleitbroschüre dient dem Besucher als Erinnerungs- und Nachschlagewerk zur Ausstellung.
 
Wanderausstellung Aue Baroschüre
Trennlinie
FABEL.RU – Notizen zur internationalen Fabelgeschichte   
22. Mai 2012


Mit der Zeitschrift FABEL.RU informiert das Gellert-Museum Hainichen über den russischen Fabeldichter Iwan Andrejewitsch Krylow. Dies ist die erste Ausgabe einer möglichen Reihe der internationalen Fabeln. Fabeltexte in Russisch und in Deutsch, Rätsel zu Inhalten und Übersetzungen – ein spielerischer Verweis zur Besonderheit des Dichters und seiner Epochen. Die Texte und das Konzept wurde von Anne Rom geschrieben, weiteres erklärt sie in einem Interview, im letzten Teil der umfangreichen und gebündelten Publikation.

Nicht nur Schüler des Russisch-Unterrichts finden hier interessanten Stoff, mit Bezug zur heutigen Zeit. Ein Russischtest für Sprachinteressierte.
 
Titelblatt Fabel.ru
Die Mischung macht´s – 20 Jahre Stadtteilentwicklung à la Sonnenberg   14. März 2012

Der Chemnitzer Stadtteil Sonnenberg ist wie ein gutes Gericht: Auf die Zutaten kommt es an! Gut durchmischt, einzigartig gewürzt und unverkennbar im Geschmack. Damit es möglichst vielen zusagt, steht die Stadt Chemnitz gemeinsam mit Planern, Eigentümern und Akteuren immer wieder vor der Herausforderung, neue Konzepte zu entwickeln oder bereits bestehende weiter zu qualifizieren. Um sich selbst davon zu überzeugen, dass bekanntlich alles Geschmackssache ist, wird es nach zwanzig Jahren des fleißigen Wirkens Zeit, dieses seither entstandene Mischungsverhältnis der Öffentlichkeit als Ganzes zu servieren.

Die Ausstellung befindet sich auf dem Sonnenbergboulevard, Sonnenstraße 27–29, 16 Uhr. Begleitend und zum Nachlesen gibt es eine 48-seitige Ausstellungsbroschüre.
 
Ausstellung Chemnitz Sonnenberg
Trenner
Museen verbinden – Reisebegleiter durch die Erzgebirgsregion 
13. Januar 2012


Keine Museumsbroschüre. Dies wäre zu tief gestapelt. Als Reiseführer vernetzt die Broschüre die Regionen Erzgebirge. Es geht über die Grenzen Deutschlands hinaus. Den hilfreichen zweisprachigen Reisebegleiter erhält man in den Museen Mittelsachsens, des Erzgebirges und den Raum Louny, Chomutov und Kadan. Reiserouten einmal anders. Es lassen sich die erzgebirgischen Regionen über neun verschiedene Routen erkunden. Wie funktioniert eine Automatenstrickmaschine? Wie sieht es Untertage aus? Was hat es mit den Knochenmann auf sich? Museen entdecken, einmal anders.
 
Museen verbinden Broschur Reisebegleiter
Trenner
Comic-Plakat und Comic-Leporello      13. Januar 2012

Christian Fürchtegott Gellert ist ein bekannter Dichter der Aufklärung. Sein Bruder Christlieb Ehregott bekannt in der Chemie. Doch wer war Friedrich Lebrecht Gellert? Wie hat er wohl ausgesehen?
Den Brief über seinen turbulenten Tagesablauf (1763) an seine Brieffreundin Christiane Caroline Lucius als Comic-Plakat erhältlich im Gellert-Museum Hainichen. Wen das Plakat zu groß ist, der kann es sich auch zum Comic-Leporello umbauen.
 
Friedrich Lebrecht Gellert

                                                                   WEITERE ARTIKEL LESEN
  © 2017 zuckerimkaffee – Mediendesign